Baumärkte – Wenn es nicht unbedingt sein muss, bekommen mich da keine 10 Pferde rein. Da verbringe ich lieber einen kompletten Samstag bei Ikea und gebe mir Chaos und Dramen in Dauerschleife, aber ich muss gestehen OBI & Hornbach machen richtig gutes Marketing.

Heute bin ich über dieses sponsored Video in meinem Facebook Feed gestolpert:

Auch Hornbach hat meinen Sinn nach guten Marketing Kampagnen mit dem Slogan ‚Sag nicht Projekt wenn du nicht Hornbach meinst‘ sehr befriedigt.

Mega! Wirklich! Aber das ändert nichts an meiner Einstellung zu Baumärkten und ich werde auch kein Fan auf Facebook oder Follower auf Instagram, einfach weil den Rest der Inhalte auf den sozialen Kanälen für mich nicht relevant finde. Muss auch nicht sein, denn durch gesponsorte Beiträge erreichen mich die Inhalte von OBI und Hornbach auch ohne Fan-Status!

Awareness für den digitalen Markenaufbau

Was diese beiden Kampagnen so spannend macht? Die Message! Auch spannend in beiden Kampagnen wird zu keinem Zeitpunkt das Firmenlogo oder ein Produkt gezeigt und trotzdem schafft die Kampagne Markenbekanntheit.

  1. 100% von Anfang an – Die Handlung in beiden Kampagnen baut nicht auf, sondern ist von Anfang an auf 100%. Man ist mitten im Geschehen und entweder man kann sich mit den Typen identifizieren oder halt auch gar nicht, aber man muss einfach weiterschauen. Ähnlich wie man Leuten im Zug oder in der Strassenbahn bei ihren Gesprächen zuhören muss, bleibt man hier dran.
  2. Perfektes Sound-Design – Ja die richtige Vertonung von Video macht einen riesen Unterschied. Die Spannung wird unter anderem auch durch die Musik aufgebaut, das geht aber nur weil die Musik auf den Schnitt und die Bewegung des Hauptdarstellers angepasst ist.
  3. Der So-ein-Depp Moment – Als Zuschauer will man polarisiert werden, damit es spannend bleibt. Beide Spots schaffen das sehr gut indem sie die Rollen stark überspitzen und damit auch den Witz in die Kampagne bringen.
  4. Langer Abspann – So kurz die Marke auch während des Videos kommen umso länger ist sie auch sichtbar am Ende des Videos und letztendlich ist das doch auch die wichtigste Message in einer Image Kampagne. Meiner Meinung nach also der perfekte Schluss.